INT. BUNDESLIGA SAALHAUSEN / AUSTRIA CUP WINDHAAG

Zum dritten Lauf der diesjährigen int. MTB Bundesliga lud das Shark-Attack Bike-Festival nach Saalhausen ein. Zurück in stabileren Wetterverhältnissen ging Sven Strähle an diesem Wochenende in Österreich an den Start.


Konzentration vor dem Start, nochmal in sich gehen. Hier Sven Strähle in Österreich.

Der Ort im Sauerland war seit 2008 immer wieder Teil der Mountainbike Bundesliga, ist aber die vergangenen Jahre etwas von der Bildfläche verschwunden und tauchte dieses Jahr wieder mit einer Austragung eines Bundesligalaufs auf.


Tim Feinauer und Noah Neff waren beim Rennen in Saalhausen am Start und erhofften sich Plätze im vorderen Feld. Während Tim Feinauer ein starkes Rennen abliefert und sich den 7. Platz holt, ist Noah Neff etwas enttäuschter über Rang 12. Dennoch zeigt auch bei ihm die Formkurve nach oben und nach dem Start seines Studiums ist auch die Zeit für das Training wieder mehr geworden, was ihn für die Deutsche Meisterschaft Mitte Juni sehr positiv stimmt. Strähle erwischte in Windhaag erneut einen guten Start und setzte sich gemeinsam mit 4 Fahrern vom restlichen Feld ab. Zu Gunsten der zwei führenden Fahrer wurde Strähle immer wieder in den Abfahrten ausgebremst, wodurch er den zeitlichen Rückstand in den Anstiegen wieder gut machen musste. „Sowas kostet enorm viele Körner, was ich hinten raus deutlich gespürt habe“, berichtet der 5. platzierte Böbinger im Ziel.




0 Ansichten0 Kommentare